Artikel-Schlagworte: „Strafvollzug“

BW Justizminister Rainer Stickelberger: »Ich halte den Justizvollzug nicht für Privatisierungen geeignet«

 

Vorhängeschloß an Zaun

© Manfred Schimmel / Pixelio

Die Teilprivatisierung des Offenburger ( Baden Würtemberg ) steht vor dem aus. Der Vertrag mit dem privaten Dienstleister Kötter  soll 2014 auslaufen. Das wurde auf einer Pressekonferenz in der JVA-Offenburg angekündigt. Man habe sich entschlossen, den unter der schwarz-gelben Regierung ausgehandelten Vertrag nicht fortzuführen

Diesen Beitrag weiterlesen »

Deutscher Strafvollzug – Warnstreik!

Schlüsselbund

© Andreas Preuß / Pixelio

An einem etwa 2 stündigem Warnstreik haben sich Mitarbeiter der Fa. Kötter Gefängnisdienstleistungen in der JVA-Burg beteiligt. Für die etwa 90 Beschäftigten der privaten Firma Kötter fordert die Gewerkschaft VerDi einen Tarifvertrag. Dieser soll Arbeitszeiten und Löhne regeln.
Die Mitarbeiter der Firma Kötter würden die gleichen Tätigkeiten ausüben, die in anderen Justizvollzugsanstalten durch Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes wahrgenommen würden, hätten aber schlechtere Arbeits- und Lohnbedinungen, so Landesfachbereichsleiterin Christel Tempel von VerDi.


Diesen Beitrag weiterlesen »

Hannelore Kraft fordert Personal

Portrait Hannelore Kraft

© Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Foto: Uta Wagner

„Der Vorschlag, beim Personal zu kürzen, führt nicht wirklich zum Erfolg. Von den 320 000 Mitarbeitern des Landes gehören gut 7000 zum engeren Kreis der Ministerien und der Landesverwaltung. Die Bezirksregierungen sind ausgepresst Netto hatt die Vorgängerregierung 2400 Stelle getrichen.

Dabei brauchen wir mehr Leute: Kontrolleure in den Finanz- und Umweltbehörden, Nachwuchs für eine älter werdende Polizei und in den Gefängnissen – ich erinnere nur an das Drama der JVA Aachen… ,“

so Hannelore Kraft bei einem Gespräch in der Redaktion des Kölner Stadtanzeigers.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Keine privaten Dienstleister im Strafvollzug NRW!

 

© Qai / Pixelio.de

Düsseldorf: „Ein Einsatz privater Dienstleister im NRW-Strafvollzug steht nicht zur Diskussion“, so der rechtspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion im NRW-Landtag und stellvertretende Vorsitzende der Vollzugskommission MdL Sven Wolf (SPD) gegenüber Vertretern der BSBD-Landesleitung.


Diesen Beitrag weiterlesen »

BSBD warnt vor Kürzungen im Strafvollzug

© Christian Seidel / Pixelio

BSBD warnt vor Kürzungen im Strafvollzug- Einsparungen gefährden Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger – Politiker in Niedersachsen bedienen sich selbst

Düsseldorf: Vor dem Hintergrund des am 07.06.2010 bekanntgegebenen Sparpakets der Bundesregierung hat der Landesvorsitzende NRW, Klaus Jäkel, heute gegenüber den Medien vor weitergehenden Einsparungen im NRW-Strafvollzug vor allem bei den Bediensteten gewarnt. „Man kann nicht die Bürger zur Kasse bitten und sich gleichzeitig, wie in Niedersachsen, Diätenerhöhungen von über 400 € monatlich selber genehmigen“, so Jäkel.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Überbelegung im Justizvollzug

Flur eines ehemaligen Gefängnisses

© Hermann Eberhard / Pixelio.de

Im Bundesländerranking führt Thüringen mit der höchsten Überbelegung von 46 %, dicht gefolgt von Baden Würtemberg ( 39 % ) und Bayern (37 % ) Nur Hamburg und Schleswig Holstein kommen einer regelrechten Belegung, die eine Einzelunterbringung voraus setzt, nahe.  Nordrhein Westfalen befindet sich mit 29 % Überbelegung auf Platz vier.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Aktuelles
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Okt    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Archiv